Welche Arten von Wohnzimmern gibt es?

Das Wohnzimmer ist ein Ort, an dem sich nicht nur die ganze Familie versammelt, sondern auch Gäste. Sie müssen einzelregal wohnzimmernicht viel Geld ausgeben, um eine gemütliche, gesellige und entspannte Atmosphäre zu schaffen. Nutzen Sie unsere Tipps, um aus fünf beliebten Wohnzimmerstilen zu wählen.

1. Das klassische einzelregal wohnzimmer
Wer die Tradition liebt, für den ist ein klassisches Wohnzimmer ideal. Wählen Sie Papier- oder Stofftapeten in neutralen Farben, ohne laute oder grelle Muster. Die Böden sollten ent

weder Parkett oder Laminat in den Farben Eiche oder Esche sein. Auch mit einem kleinen Budget können Sie ein spektakuläres Interieur schaffen – es ist alles eine Frage der Textilien und des Dekors. Verwandeln Sie ein schlichtes, monochromes Sofa mit einem Stapel hübscher Kissen, die mit interessanten Mustern und Seidenquasten verziert sind. Vorhänge sind eine stilvolle Wahl, während ein weicher Teppich in der Sofaecke einen sofortigen Unterschied macht.

2. Ein Wohnzimmer im provenzalischen Stil
Wer es romantischer, gemütlicher und komfortabler mag, könnte sich für den Provence-Stil entscheiden. Zur klassischen Innenausstattung gehören Tapeten, Leisten und Gesimse, elegante Kronleuchter mit textilen Lampenschirmen. Scheuen Sie sich nicht, Farbe ins Spiel zu bringen: Wählen Sie dicke Vorhänge mit floralem Muster, die zum Wanddekor passen, legen Sie ein paar helle Kissen auf das Sofa und einen Sessel. Übrigens können Sie alte Wohnzimmermöbel aus Holz im provenzalischen Stil selbst neu streichen, indem Sie Holzfarbe verwenden, die im Geschäft in jeder beliebigen Farbe abgetönt werden kann.

3. Modernes Wohnzimmer
Das moderne Wohnzimmer setzt auf eine saubere, neutrale Ausführung und ein stilvolles Dekor. Geometrische Tapeten, Kunstputz und dekorative Ziegelwände könnten eine gute Kulisse für den Rest des Raumes bilden. Hier ist kein Platz für Kristalllüster und Gobelin-Kissen, aber Sie können den Innenraum mit interessanten Wandleuchtern, Postern mit Aufschriften und originellen Designervasen dekorieren.

4. Skandinavisches Wohnzimmer

Monochrom und lakonisch – so kann man das skandinavische Interieur beschreiben. Sie brauchen kein großes Budget, um Ihr Wohnzimmer umzugestalten: Sie könnten Farbe, dekorativen Putz oder helle Tapeten verwenden. Der Bodenbelag kann aus Parkett, Laminat oder lackierten Holzplatten bestehen. Skandinavischer Stil impliziert nicht viel Dekoration: hier werden weiche Plaids, gewebte und textile Matten, Rollos angebracht sein. Lust auf einen Farbklecks? Entscheiden Sie sich für Designerkissen und auffällige Poster – Sie können sie selbst ausdrucken und in einem Geschäft in einen ordentlichen Rahmen setzen lassen.

5. Das Zimmer im Landhausstil.
Sie lieben das Landleben und möchten eine ähnliche Atmosphäre in Ihrer Stadtwohnung schaffen? Wählen Sie das Wohnzimmer im Landhausstil. Sie bräuchten viele freiliegende Oberflächen, wie z. B. Latten, Tapeten, die Ziegel und Holzbretter imitieren, Farbe und Dekorputz mit einem „rauen und schroffen“ Effekt. Wählen Sie für die Dekoration Gegenstände mit antikem Effekt: Körbe, Möbel und Kisten mit Kratzern. Hängen Sie ein Bild einer ländlichen Landschaft oder eine Uhr mit einem Holzzifferblatt an die Wand. Und jede Menge Textilien: einfarbig, geblümt oder mit Schottenkaro.