Einsatz auf der B430 am 28.04.2017

 

 

Am 28.April 2017 ereignete sich auf der B430 -Abfahrt Kalübbe- gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren zwei Pkws deren Fahrer schwer verletzt wurden. Die Verletzten waren nicht eingeklemmt, jedoch waren große Mengen Betriebsstoffe ausgelaufen und die Straßenmeisterei nicht verfügbar. Ferner wurde Unterstützung bei der Verkehrslenkung und Ausschilderung benötigt. Die zuständige Feuerwehr Kalübbe forderte daher gegen 18:00 Uhr Verstärkung aus Belau an, um u.a. dringend benötigtes Material aus Wankendorf nachzuführen. Der Einsatz war gegen 19:00 Uhr beendet. Die Feuerwehr Belau hätte eigentlich zeitgleich mit der Feuerwehr Kalübbe alarmiert werden müssen. Aufgrund der dünnen Personaldecke in beiden Orten an Werktagen, ist bei der Leitstelle seit einigen Wochen hinterlegt, dass tagsüber immer beide Wehren alarmiert werden sollen, wenn in einer Gemeinde ein Einsatz der Feuerwehr erforderlich werden sollte.

 

Pressewart